A b o u t

»Daten, Karten, Codes sind Ausgangspunkt meiner künstlerischen Arbeit «

Meine künstlerische Arbeit fokussiert Phänomene, Trends und Entwicklungen, die mit der Digitalisierung unserer Gesellschaft verknüpft sind. Digitale Technologien durchdringen mehr und mehr unseren Alltag und verdrängen die analoge Welt.
 
Die Anwendung von Medien wie Handy, Tablet und PC, Apps und weiteren Programmen wie beispielsweise Navigationshilfen führen zu Datensätzen. Diese sind Ausgangspunkt meiner Arbeit und inspirieren mich zu eigenständigen Wirklichkeiten. Im weiteren Entwicklungsprozess entstehen so Skulpturen, Objekte, Installationen und Grafiken.

Während des Schaffensprozesses analysiere ich die Bestandteile des Abbildes (Daten und Fakten) und verfremde und fragmentiere sie, kombiniere sie neu und verschiebe den Maßstab.

Mit Hilfe selbstbestimmter Regeln transferiere ich die Informationen dann in eigene Vorstellungsräume. So entstehen autonome Formen und Gebilde, die aber stets auf das Hier und Jetzt verweisen.
 
Dabei interessieren mich in der künstlerischen Formfindung klare Formen, geometrische Strukturen und schlichte, einfache Materialien. Oftmals verwende ich industriell vorgefertigte Materialien. Ferner spiele ich mit der Sichtbarkeit von Bearbeitungsspuren, die auf eine händische Bearbeitung verweisen. Die Bearbeitungsspuren verstehe ich als haptische Antwort auf die scheinbare Genauigkeit der immateriellen, digitalen Welt.


Vita

seit 2019 Studium (Gaststudentin) Video|Film bei Prof. Marcel Odenbach|Kunstakademie Düsseldorf

2017 B.F.A. Bildhauerei/Plastik (mit Auszeichnung)
2013-2017 Studium Bildhauerei/Plastik bei Prof. Milo Köpp und Prof. Yevgeniya Safronova|HBK Essen
2012-2013 Studium freie Kunst|fadbk Essen
Geboren in Erlangen
Lebt und arbeitet in Essen

auszeichnungen

Places Festival 2020|Creative Place Residency

VR Artist Resindency 2019|jfc|

FutureLab 2018 | Ready VR Artists | Kunst in neuen digitalen Räumen | Residency Programm

Nominierung Kunstpreis artig 2018
Nominierung Kunstpreis SchlossGalerie 2018, Kunstverein Rastatt e.V. in Kooperation mit der Stadt Rastatt

Ausstellungen

2020

Flatterausstellung|Galerie plan.d.|Düsseldorf

C.A.R Talente, Contemporary Art Ruhr

Rundgang Kunstakademie Düsseldorf|Klasse Prof. Marcel Odenbach

 

2019

Datenzelle|Die Digitale|Düsseldorf

So Konkret|Mathildenhof|Essen

Real_Digital|Galerie no. 15|Cochem|S

Vierklang|Kunsthaus Langenberg e.V.|Velbert

Kunstrundgänge|Kapuzinerkloster|Cochem

Phänomene|Kulturmorgen|Alte Zollhalle Solingen

C.A.R Talente, Contemporary Art Ruhr

 

2018

EinBlick, Kunstverein Solinger Künstler, Solingen

nichts ist ohne Raum ist nichts, Scheidt`sche Hallen, Essen

C.A.R Talente, Contemporary Art Ruhr

artig 2018, Galerie KUNSTREICH, Kempten Katalog
KUNSTrausch Nr. 12, Galerie Luzia Sassen, Windeck/Schladern

Kölner Liste 2018, Contemporary Art Fair, Köln


2017
first class, Art Room, Düsseldorf
Future Artists Future, Forum Kunst und Architektur, Essen
NOW, Galerie Clowns und Pferde, Essen
Aufzeichnungen, Galerie AUF, Essen|S

2016
unter Gleisen, Kunsthallen Rottstr5, Bochum
Ortsverwandschaften, Garage Galerie Tedden, Oberhausen

2015
nach Ela, Messelwiese im Moltkeviertel, Essen
Nominierung 5. Essener Förderpreis, HBK, Essen
Degree Show, HBK/fadbk, Essen

2014
aRTessen, Zeche Zollverein, Essen

Kuratorische Tätigkeiten

2020 Neuland_Projektraum

publikationen

2018 Zwischen den Koordinaten | Eigenpublikation | Text: Thomas Hensolt, Judith Brinkmann

2016 Ortsverwandschaften | Hrsg. HBK/fadbk Essen | Edition HBK Essen 2 | ISBN 978-3-940887-86-3

 unter Gleisen | Hrsg. HBK/fadbk Essen | Edition HBK Essen 4 | ISBN 978-3-940887-88-7

2015 nach Ela| Hrsg. HBK/fadbk Essen | ISBN 978-3-940887-85-6